Wie sanierungsbedürftig ist unsere Infrastruktur?

Wie marode ist das Oberhausener Kanalsystem, wie sanierungsbedürftig die Straßen? Welche Baumaßnahmen sind die dringlichsten? Geht es nach der Ratsgruppe „Offen für Bürger“ (OfB) soll ein Ampelsystem Auskunft über den aktuellen Zustand und die notwendigen Instandsetzungen und Sanierungen der städtischen Kanalisation und Straßen geben. „Die Verwaltung muss für die Bürger transparent darlegen, wo, möglichst auch wann und welche Arbeiten im Stadtgebiet anstehen“, fordert OfB-Ratsherr Albert Karschti und kündigt für die kommende Ratssitzung einen entsprechenden Antrag an. Ein Ampelsystem, das die Stadt veröffentlichen soll, könne dabei „die Dringlichkeit in drei Stufen darstellen“.

„Die Bürger wollen über Baumaßnahmen und deren Kosten nicht erst erfahren, wenn vor ihren Häusern die Bagger anrollen“, weiß auch Werner Nowak aus viele Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern. „Es sind ihre Straßen, es ist ihre Kanalisation und es ist damit auch ihr Recht, frühzeitig und umfassend mit solchen Informationen versorgt und an den Planungen dazu beteiligt zu werden“, so der OfB-Ratsherr weiter.