Finissage im „Polit-Café“

Ende der Kunstausstellung im OfB-Büro. Ratsgruppe will kulturelle und politische Veranstaltungen auf der Marktstraße etablieren.

„Wat die Kunst für Oberhausen gemacht hat?“ – In den letzten vier Wochen hat sie sich unter dem (fast) gleichnamigen Ausstellungstitel

in den Räumen der Ratsgruppe „Offen für Bürger“ (OfB), Marktstraße 133, präsentiert und verabschiedet sich nun am Freitag, 10. Mai, mit einer Finissage ab 18 Uhr. Letzte Chance also die Werke der Duisburger Helmut Junge und Wilfried Weiss sowie der Oberhausener Frank Gebauer und Georg Overkamp zu sehen, die bislang viele interessierte Bürgerinnen und Bürger ins OfB-Büro gelockt haben. Die Künstler selbst stehen auf der Finissage gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung, begleitend stehen Lesungen der Autoren Claudia Wädlich und Carsten Kupka auf dem Programm.

„Die Bilder und Skulpturen in den Schaufenstern haben die Passanten neugierig gemacht“, freuen sich die OfB-Ratsherren Albert Karschti und Werner Nowak über die große Resonanz der Werkschau. Eine Kunstausstellung auf der Oberen Marktstraße – klingt auf den ersten Blick nach einem Widerspruch, ist für die OfB aber Teil eines Konzepts, mit dem kulturelle Veranstaltungen sowie Info- und Diskussionsabende im sogenannten „Polit-Café“ etabliert werden sollen.

Mehr Infos unter 0208 / 81088404 oder unter info@offen-fuer-buerger.de.